Licht und Liebe – von wegen!

love and light 2

Wenn nach Momenten des geistigen Erwachens oder in dem Nachlassen der Euphorie der ersten transzendentalen Erfahrungen, das alltäglich Weltliche beginnt, zu nerven und dann nicht Liebe und Gelassenheit zunehmen, sondern stattdessen Kritiksucht, Irritation und Ungeduld gegenüber anderen, dann kann einen das schonmal beunruhigen.

Hier mein Aufruf, die Ruhe zu bewahren und zuversichtlich zu bleiben.

Es gibt zwei Hauptgründe, wenn sich in Dir so gar nichts mehr nach Love and Light anzufühlen scheint:

2.) Durch intensive Energiearbeit und Sadhana (disziplinierte Schulung in dem Streben nach der höchsten Wahrheit) wie Yoga, Meditation, Asanas, Pranayama, Japa/Mantren Chanten, die praktiziert werden, um sich von alten Prägungen im Unterbewusstein zu befreien, gehen genau diese tiefverwurzelten Gewohnheiten und Tendenzen (Vasanas und Samskars), nun aufgeweckt und aufgewirbelt, oft erstmal in den Widerstand und versuchen, zu überleben. Das heisst, sie setzen verstärkt ihre Kraft ein, bäumen sich auf und greifen an. Das kann man sich wie eine homöopathische Erstverschlimmerung als Heilreaktion vorstellen.
Hier heisst es, sich nicht entmutigen zu lassen. Die ausbrechenden dunklen Gegenspieler verlieren im Licht des Bewusstseins nach und nach ihre Kraft, und ziehen davon. Darüberhinaus besteht die Option der bewussten Entscheidung, d.h. die Tendenz oder das Gewohnheitsmuster zu registrieren und zu entscheiden, dem Denk- und Handlungsimpuls zu folgen, oder nicht.

2.) Durch regelmässige spirituelle Praxis und Heilarbeit, wird Dein System gereinigt, so dass sich Deine Wahrnehmung verfeinert, was wiederum bedeutet, dass Du feinspüriger und schneller wirst. Schneller im Begreifen von Situationen, schneller im Hören Deiner intuitiven Eingebungen, schneller im Erkennen der multidimensionalen Zusammenhänge eines Problems und schneller im Erkennen der „versteckten“ unterbewusstsen Motivationen, Shows und Lügen Deiner Mitmenschen. Und wenn die anderen dann nicht so zügig sind wie Du und davon ausgehen, Du würdest ihr Spiel nicht durchschauen, ja, dann kann das in der Tat nerven. Und da Du auch spüriger wirst und sich Deine sinnliche Wahrnehmung verfeinert, kann es gut sein, dass Du empfindlicher in Bezug auf Geräusche, Gerüche, Grobheiten und Gewalt wirst.
Der erste Tip: Nimm’s nicht persönlich! Jeder agiert immer entsprechend seiner Programmierungen und seinem Level von Bewusstsein. Also die Menschen, mit denen Du zu tun hast, haben es nicht auf Dich abgesehen! Entspann Dich. Don’t agree, don’t resist, just be aware. Zweitens: Unsere Beschwerden über Andere oder Anderes kommen aus unserem Ego, das sich beim Lamentieren und Beanstanden erhebt, für etwas Besseres hält und aufbläst. Autsch. Die Welt ist voller Leute, die nicht so sind wie Du gern möchtest. Also Ablassen Deiner Erwartungen und Aussteigen aus dem Beschwerdemuster sind angesagt. Drittens: es gilt, Geduld zu kultivieren und bewusst die Bemühungen um die eigene Entwicklung sattvischer Fähigkeiten (freundlich, friedlich, gutmütig, erhellend, dankbar, kreativ etc.), zu verstärken, was  bedeutet, einen konstruktiven Umgang mit unseren Gedanken, und Gefühlen, zu üben. Viertens: wenn in Dir Ärger, Frustration oder Irritation durch das Verhalten einer anderen Person ausgelöst werden, prüf Deine innere Realität: Projizier ich meine unbewussten Schattenanteile auf meinen Gegenüber? Was zeigt mir der Spiegel, den mir der andere vorhält? Integrier in Dir genau dieses vernachlässigte Fragment. Oder auch: Was zeigt mit der andere, das ich zutiefst verurteile? Was genau drückt meine Knöpfe und löst emotionale Ladungen aus? Nimm wahr, ohne zu bewerten und lamentieren (weder mental, noch verbal). Leave it, change it or accept it.

Gern helfe ich bei den genannten Indikationen. Es kann sehr nützlich und aufbauend sein, bei der Reise durch das unstete Gelände, Begleitung zu haben, die hier und da ein paar bewährte Mittel zur Stabilisierung im Handgepäck hat. 

Selbst wenn es nur phasenweise holpert, Du musst das nicht alleine bewältigen. Erlaub Dir bei Bedarf auch Unterstützung. Denn eins ist klar, die Reise hört nicht auf…

love and light 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s