Heilung der Rivalität unter Frauen

Rivalität, Neid, Tratscherei und hinterhältiges Verhalten bei Frauen, Teenagern und Erwachsenen gleichermassen, gehören zu einem Themenkomplex, der dringend Heilung braucht. Ich habe mir das Phänomen „weiblichen Verrats“ gut angeschaut, und als ich die größeren Zusammenhänge und Ursachen erkannte, kam tiefes MITGEFÜHL in mir auf. Wir Frauen müssen wirklich bewusst vom KONKURRENZKAMPF ablassen und stattdessen KOOPERIEREN. Der Weg zur vollständigen Integrität ist möglicherweise lang, aber wir können im JETZT immer eine neue Wahl treffen. Dafür braucht es jedoch Gewahrsein. Hier einige wichtige Dynamiken, die ich entdeckt habe:

Meiner Erfahrung nach, kann manipulatives und regressives Verhalten bei Frauen auf ihre emotionalen Verletzungen während der Kindheit zurückgeführt werden. Ja, das ist nichts Neues, und Du hast das sicher bereits über andere Kanäle gehört. Aber es sind  einfach IMMER NOCH NICHT viele Frauen bereit, ihre Vergangenheit zu beleuchten, sie zu fühlen, und damit zu heilen. 

Unsere Kindheitserfahrungen können unsere Lebensqualität, die wir als Erwachsene haben, bestimmen. Jedes nicht geheilte Trauma und jede unterdrückte Emotion hat eine Konsequenz für unser Sein.

Wenn wir aufwachsen, hat das kollektive Bewusstseinsfeld einen signifikanten Einfluss auf uns, vor allem aber beeinflussen uns Prägungen der Ahnenreihe und die Einstellung unserer Eltern. ALS KINDER ABSORBIEREN WIR WIE TELEPATHISCHE SCHWÄMME die Verhaltensmuster unseres Vaters und unserer Mutter. Und in unserer heutigen Zeit haben wir schlichtweg viel zu viele verwundete / nicht geheilte Männer und Frauen – nicht geheilte Eltern!

Einfaches Beispiel: Wie viele Menschen tragen den Virus „Ich bin nicht gut genug“ in ihrer Software? Ein latentes Gefühl der Unzulänglichkeit, tiefen emotionalen Frustration, unterbewussten Wut? UND WIE VIELE FRAUEN haben ein verzerrtes Bild des weiblichen Prinzips und dissoziieren sich von ihren Körpern (und Zyklen!), und dem Weiblichen – den intuitiven, umfassenden, mitfühlenden, sprudelnden, kreativen, empfänglichen und lebensspendende Aspekten der Existenz! Aber ist das angesichts des gesellschaftlichen Bewusstsein-Standes, der patriarchalen Normen und der Weltereignisse der vergangenen Jahrhunderte überraschend? Welche Mutter war denn wirklich ERFÜLLT, selbstverwirklicht und bewusst wahrnehmend, und konnte ihre Tochter in ihrer Entwicklung optimal verstehen und unterstützen?

UNSERE EIGENEN MÜTTER waren unglücklich und frustriert über mangelnde Gelegenheiten und eigene Unfähigkeit, ihre Gefühle, Bedürfnisse, und auch Talente und Stärken auszudrücken. Und viele haben einen unausgesprochenen Groll. Diese Ressentiments, auch wenn sie unterdrückt werden, finden trotzdem ihr Ventil und zeigen sich dann in Form von MANIPULATION: unterschwellige oder offene Kritik, Schuldzuweisung, Eifersucht, Anspruchsdenken, Narzissmus…

Dies hat enorme AUSWIRKUNGEN auf das Kind, insbesondere die TOCHTER, deren Wahrnehmung des eigenen weiblichen Reichtums verzerrt wird. Neid, Kritik und Erwartungen der Mutter beeinträchtigen das Selbstbewusstsein der Tochter. Sie wächst in dem Glauben auf, dass sie nicht gut genug ist UND dass sie ständig auf der Hut sein muss. Zudem lernt sie von ihrer Mutter, dass bestimmte Gefühle nicht bewusst, ehrlich und transparent ausgedrückt werden, sondern mit manipulativen Verhaltensstrategien zu maskieren sind. Dies zerstört ihr Vertrauen in ihren spontanen Selbstausdruck und ihre eigene Wahrnehmung, und erodiert ihr Zutrauen zu Frauen im Allgemeinen. 

Darüber hinaus müssen viele Mädchen SEHR SCHNELL ERWACHSEN WERDEN und verpassen so die einmalige Möglichkeit, ein Kind zu sein. Sie werden in die Rolle der Pflegerin und Aufpasserin ihrer Mutter gedrängt (sie entwickeln sich zu „parentifizierten Kindern“, die sich um Mutter und Geschwister kümmern), was nicht nur unangemessen, sondern tatsächlich auch Missbrauch ist. (Das kann auch Söhnen passieren.)

Das verkehre dabei ist, dass sich die Tochter als MUTTER DER EIGENEN MUTTER im Laufe des Lebens als besser / kompetenter / wichtiger als ihre Mutter fühlt, und sich über sie stellt. Das geschieht nicht bewusst. Es ist einfach der disfunktionalen Dynamik in der Familienkonstellation geschuldet. Diese UMDREHUNG der Hierarchie hat meist schwerwiegende Folgen auf ihr Leben: Ungeduld, latent brodelnder Ärger, Arroganz, Disrespekt der Mutter / Eltern gegenüber oft gepaart mit Pflichtgefühlen was zu einer Unterbrechung des natürlichen Liebesflusses führt, Verlust von Vitalität und Lebensfreude weil wertvolle Energie an die Mutter gebunden ist, Depression uvm.

Die gute Nachricht ist, dass wir uns dafür entscheiden können, diese Wunden zu HEILEN. Wir können jetzt sofort eine NEUE AUSRICHTUNG wählen!

Was ich letztlich sagen möchte, ist im Wesentlichen das Folgende: Wir müssen aufhören, dieses alte, destruktive Spiel mitzuspielen, aufhören, andere als Feinde zu sehen und andere zu beschuldigen, und auch aufhören, unsere Kindheit oder unsere Eltern zu beschuldigen. Stattdessen haben wir den Weg der Selbstheilung einzuschlagen. Uns BEHUTSAM nach innen zu wenden, zu trauern, uns unser Selbst zu erinnern (re-member), uns bewusst mit unserer innewohnenden Weisheit und der GÖTTLICHEN, ALLPRÄSENTEN, WOHLWOLLENDEN KRAFT DER EXISTENZ die größer ist als wir Menschen, zu verbinden, allen Beteiligten zu vergeben und uns mit dem in diesem Prozess gewonnenen Bewusstsein weiterzuziehen. Schließlich sind wir mehr als unsere Geschichten. Wir sind (Mit-)GESTALTER zusammen mit der Existenz!

Es ist eine RIESIGE AUFGABE, den Schaden zu heilen, der bei Frauen, und Männern, entstanden ist. Mit Mut und (Selbst-)Liebe ist es jedoch möglich. Und durch das innere Erwachen und die Wiedererlangung ihrer Würde, werden sowohl Männer als auch Frauen in Fahrt kommen, und zunehmend bewusste, reife und harmonische Beziehungen kreieren – und so auch gesunde, ausgeglichene und selbstbewusste Kinder! ❤️🕉️🕉️🕉️❤️

Wenn das hier in Resonanz mit Dir geht und Du das Gefühl hast, die Wunden Deiner Kindheit heilen und begrenzende Konditionierungen auflösen zu wollen (eines der offensichtlichsten Symptome sind übrigens wiederholend schwierige, disfunktionale Beziehungen), nimm Kontakt mit mir auf! Wir können gemeinsam arbeiten, unabhängig davon, wo Du Dich befindest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s