Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Shakti Power im Nachbar-Tempel

Dies ist ein schönes Beispiel für einen kleinen Tempel in unserer Nachbarschaft im Himalaya Vorgebirge, der vollständig in das Leben der Menschen integriert ist (Garhwal-Region im nördlichen Bundestaat Uttarakhand). Hier ein paar Schnappschüsse und Videos von der Feier einheimischer Frauen. Es war ein ganzer Tag unbeschwerten Zusammenseins, einschließlich Gebet / Gesang / Tanz / Essen- und Blumenofferten für Devi. Zu Ehren der inneren und äußeren Göttin.

Dieser Tempel ist die jüngere Schwester des großen Surkanda Devi Mandir in Dhanaulti.

Respekt für und Wertschätzung von Spiritualität, Tradition und Kultur,
Respekt für und Wertschätzung von Frauen aller Generationen,
Respekt und Wertschätzung für die Göttin,
Respekt und Wertschätzung für die göttlichen Kräfte, die größer sind als wir Menschen.
All dies gibt es noch in Indien. 

Fundraising: Dorfschulprojekt am Fusse des Himalaya

Wo wir leben (auf dem Land im Himalaya-Vorgebirge) befindet sich eine Grundschule, die eine wichtige Einrichtung für die ärmeren Bauernfamilien ist. Obwohl sie vom Staat betrieben wird, hat die Schule nicht einmal eine angemessene Grundausstattung: genug Lehrer, Möbel und Toiletten. So haben mein Mann und ich beschlossen, zu helfen. Und dies ist ein Aufruf, mit dem wir Dich um Unterstützung bitten möchten. Wir sammeln € 3600 (Rs 3 lakh) für sofortige Verbesserungen und für die Renovierung dieser Dorfschule: Toiletten und Waschraum, dringende Bauarbeiten an Dach und Wänden, Möbel usw. Privatinitiative ist absolut willkommen, und wir werden angesichts des Engagements und Einfallsreichtums der derzeitigen Lehrer viel erreichen können.

IMG_9609

Was am Dringendsten zu tun ist hier (und Updates weiter unten):


1. Herausforderung: Die Lehrer, zwei sympathische Damen, führen eine Klasse von achtzehn Jungen und Mädchen von unterschiedlichem Alter und Lernniveau (sogar ein autistisches Kind ist dabei) – alle in einer einzigen Klasse! Mangel an Personal, Möbeln und Lehrmaterial sind die Hauptgründe für diese Situation.
Lösung: Finden von zwei oder drei weiteren Lehrern, Einstellung, und Neueinteilung der Kinder in 4-5 Klassen. Bereitstellung der erforderlichen Einrichtung für 4-5 Klassenzimmer. Die zusätzlichen monatlichen Gehälter der Lehrer müssen wir aus privaten Funds bezahlen.


2. Herausforderung: Zerbröckelndes Gebäude mit Zugluft, Schimmel an Wänden und Decken. Keine Isolierung gegen Hitze, Kälte und Feuchtigkeit. Es gibt in jedem Raum Fenster, aber keine Glasfenster, nur Öffnungen mit Gitter. Das aktuelle Klassenzimmer ist im Grunde eine balkonartige Veranda mit offenen Wänden zur Morgensonne, um im Winter die Sonnenwärme zu haben. Abgesehen von gesundheitlichen Risiken, zerfallen in den offenen Innenräumen die Möbel / Bücher / Poster.
Lösung: Reparatur des Innen- und Außenmauerwerks, Dach- und Deckenbefestigung, Sanierung und Streichen aller Räume, sowie die Installation schließbarer Glasfenster.

Angesichts der allgemeinen Luftfeuchtigkeit und des Schimmels in den Wänden, verderben auch Zeichnungen und Bastelarbeiten der Kinder sehr schnell:
IMG_9593


3. Herausforderung: Die vier bestehenden Toiletten funktionieren nicht. Zwei haben Türen, aber die eigentlichen Toiletten sind nicht in Ordnung. Wo es ein WC geben sollte, fanden wir eine Sammlung zerbrochener Ziegelsteine. Die anderen beiden Toiletten sind winzig und haben weder Türen noch fließendes Wasser. Ich denke nicht, dass ich auf das Hygienethema hinweisen muss. Diskretion ist ganz zu vergessen.
Lösung: Erneuerung der vorhandenen Toiletten und Installation eines geeigneten Ablaufsystems, einer Wasserspülung und Türen. Separate Toiletten für die Mädchen, Jungs und Lehrer. Auch ein Waschbecken zum Händewaschen ist erforderlich.


4. Herausforderung: Die Möbel der Schüler sind kaputt und unzureichend. Auf den Fotos kannst Du zum Beispiel sehen, dass die Tischhöhe den Kindern nicht ermöglicht, richtig zu schreiben und zu arbeiten. Die „Schreibtische“ sind viel zu niedrig. Es fehlen auch Lehrermöbel, d.h. Schreibtisch und Stühle. Aktuell wird mit zwei wackeligen Esstischen improvisiert, die zwischen dem Klassenzimmer und dem Lehrerbüro hin und her getragen werden. Regale gibt es auch keine.
Lösung: Es sind Tische und Stühle für die Schüler, sowie Lehrertische und -stühle für die Unterrichtszimmer und das Büro zu kaufen. Auch werden größere, stabilere Tafeln gebraucht.


5. Herausforderung: Die Regierung gibt das nötige Geld, um Reis, Linsen und Gemüse zu kaufen, und eine Bhojanmata kocht und serviert jeden Tag das Mittagessen. Die Küchenausstattung ist jedoch unzureichend. Und es gibt auch kein Waschbecken. Lösung: Kauf von Töpfen usw. Installation einer Spüle mit fließendem Wasser. Idealerweise auch einem Wasserfilter für Trinkwasser. Da in der Küche kein Strom vorhanden ist, müsste auch eine Leitung gelegt werden.


Anderes: Abgesehen von den oben gelisteten Dingen werden auch Bücher, Stifte, Notizbücher, Aktenordner, Schränke, Spielplatz- / Sportgeräte, Schultaschen, Schulkleidung usw. benötigt.


Die beiden ansässigen Lehrerinnen sind starke, aufmerksame, kreative und liebevolle Frauen, die alles daran setzen, um aus dem vorhandenen Material das Beste zu machen. Und das was vorhanden ist, ist wirklich nicht viel. 

Nun, wir haben uns für eine sehr praktische Vorgehensweise entschieden und werden den komplexen Prozess der Gründung einer Wohltätigkeitsorganisation nicht beginnen. Zumindest jetzt nicht. Das Geld, das uns erreicht, werden wir sofort verwenden, um die dringenden Aufgaben zu erledigen und die To-Do-Liste abzuarbeiten. Die Idee ist, die Schule wieder attraktiv zu machen, mehr Kinder der Umgebung annehmen zu können (viele Eltern weichen seit einiger Zeit schon auf die teuren Privatschulen aus) und dann entsprechende Unterstützung der Behörden zu bekommen.

Ich danke Dir im Voraus für Deine Unterstützung. Schon der kleinste Beitrag wird hier einen großen Unterschied machen. Und natürlich werde ich über unsere Fortschritte berichten.

Wenn Du Dich zur Unterstützung unseres Schulprojekts aufgerufen fühlst:

Dorfschule Indien: Beitrag für Restaurierung & Anschaffungen

€5,00

Dorfschule Indien: Beitrag für Restaurierung & Anschaffungen

€10,00

Dorfschule Indien: Beitrag für Restaurierung & Anschaffungen

€25,00

Dorfschule Indien: Beitrag für Restaurierung & Anschaffungen

€50,00

Dorfschule Indien: Beitrag für Restaurierung & Anschaffungen

€100,00

Dorfschule Indien: Beitrag für Restaurierung & Anschaffungen

€250,00

Dorfschule Indien: Beitrag für Restaurierung & Anschaffungen

€500,00

Wenn Du monatliche Spenden für die neuen Lehrergehälter leisten möchtest, nimm einfach Kontakt mit mir auf.

Vielen Dank! ♥♥♥


Updates:

+ 27. November 2018, wir haben gerade vier Lehrer interviewt, die möglicherweise die Klassen 1 und 2 leiten können. Nach einer Woche Probezeit werden wir drei von ihnen in Vollzeit-Positionen einstellen. + 3. Dezember 2018: Drei Lehrerinnen sind eingestellt (Gehälter werden über unsere Privatinitiative gezahlt). + 5. Dezember 2018: vier weitere Schulkinder sind neu aufgenommen worden. Wir haben grosse Tafeln und Whiteboards plus Marker und Kreiden, Matten für den Fussboden und Küchenutensilien gekauft. + 6. Dezember 2018: Wir haben einen PC mit Software und Power Back up geliefert. Und für die Schüler der ersten Klasse: Magnetbuchstaben und Malsachen. + 31. Dezember 2018: Die drei neuen Lehrerinnen erhalten ihren ersten Gehaltsumschlag. + 17. Januar 2019: Übergabe von neuen Büchern und Lehrmaterial in Hindi und Englisch.
Mehr folgt… und es sind auch weitere Spenden willkommen für die Gebäude-Renovierung!


Hinweis: Beim Crowdfunding handelt es sich um eine neue Art der Mittelbeschaffung, bei der Geld für eigene Projekte gesammelt werden kann, auch wenn es keine eingetragene Wohltätigkeitsorganisation gibt. Der Projektleiter ist für die Verteilung der eingeworbenen Mittel verantwortlich.

Heilung der Rivalität unter Frauen

Rivalität, Neid, Tratscherei und hinterhältiges Verhalten bei Frauen, Teenagern und Erwachsenen gleichermassen, gehören zu einem Themenkomplex, der dringend Heilung braucht. Ich habe mir das Phänomen „weiblichen Verrats“ gut angeschaut, und als ich die größeren Zusammenhänge und Ursachen erkannte, kam tiefes MITGEFÜHL in mir auf. Wir Frauen müssen wirklich bewusst vom KONKURRENZKAMPF ablassen und stattdessen KOOPERIEREN. Der Weg zur vollständigen Integrität ist möglicherweise lang, aber wir können im JETZT immer eine neue Wahl treffen. Dafür braucht es jedoch Gewahrsein. Hier einige wichtige Dynamiken, die ich entdeckt habe:

Meiner Erfahrung nach, kann manipulatives und regressives Verhalten bei Frauen auf ihre emotionalen Verletzungen während der Kindheit zurückgeführt werden. Ja, das ist nichts Neues, und Du hast das sicher bereits über andere Kanäle gehört. Aber es sind  einfach IMMER NOCH NICHT viele Frauen bereit, ihre Vergangenheit zu beleuchten, sie bewusst zu fühlen, und damit zu heilen. 

Unsere Kindheitserfahrungen können unsere Lebensqualität, die wir als Erwachsene haben, bestimmen. Jedes nicht geheilte Trauma und jede unterdrückte Emotion hat eine Konsequenz auf unser Sein. Weiterlesen

Was Gärtnern so mit sich bringt

Als Kind habe ich meinen Eltern beim Gärtnern zugeschaut. Wir hatten einen riesigen Garten mit den verschiedensten Blumen, Büschen, Tannen-, Apfel-, Kirsch- und sonstigen Bäumen, Beerensträuchern, Rosenranken, Gemüse- und Kräuterbeet, Gartenlaube und einem grossen Rasen. Aber so wirklich verstanden, was Gärtnern bedeutet, habe ich damals nicht. Erst als ich vor einem Jahr selbst begann, unseren Garten anzulegen, zu pflegen und zu beobachten, wurde mir bewusst, wie aufwendig, freudvoll und erfüllend, es sein kann, in und mit der Natur zu wirken. Und da gibt es mittlerweile so einige Lektionen durch den Umgang mit den Pflanzen, die sich auch auf das Leben generell anwenden lassen. Hier eine Auswahl:

Weiterlesen

Spirituelle Räuber & bedenkliche Gurus

Auf diamantscharfe Klarheit und Unterscheidungsfähigkeit.

Was in einigen bekannten Ashrams und spirituellen Gemeinschaften passiert, ist umwerfend – allerdings nicht im positiven Sinne. Und damit meine ich kein sichtbares Fehlverhalten wie finanzielle Korruption oder Sex-Skandale. Nein, ich möchte darauf hinweisen, dass erheblicher Schaden im unsichtbaren, metaphysischen Bereich von Bewusstsein und Energien stattfinden kann. Ich habe selbst die Komplexität der Täuschungsmaneuver einiger Gurus erfahren, und gesehen wie perfide und abgründig dabei der psychologische und energetische Missbrauch in unseren heiligen Seelenräumen sein kann. Natürlich geschieht sowas nicht nur in Indien. Aber die spirituellen Platzhirsche Indiens, welche Tausende von Anhängern aus aller Welt anziehen, haben offensichtlich besonders einflussreiche Methoden und Netzwerke entwickelt.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich in überraschenden Trainingseinheiten erlebt und verstanden, wie schnell sich gesunde, zurechnungsfähige Menschen verlieren und in einem kultähnlichen Guru-Reich verirren können. Bereits vor 10 Jahren erlebte ich das Fehlverhalten eines Gurus, aber das war ein Sonntagsspaziergang im Vergleich zu dem aktuelleren Fall. 

Das führt mich auch gleich zu zwei der wichtigsten Kernpunkte dieses Artikels: a.) Es ist von größter Wichtigkeit, aufmerksam zu bleiben und die eigene Intuition ernst zu nehmen: Es ist entscheidend, uns selbst und einen Guru sorgfältig zu prüfen, egal ob Yogalehrer oder angeblicher Avatar. Ist der Guru vertrauenswürdig oder labt er sich an unserer Energie, schürt er unsere Abhängigkeit, manipuliert er mit sexuellem Magnetismus oder Angst, und verlangt er Dinge, die wir möglicherweise später bereuen? Auch gilt es, bewusst zu sein, wenn wir unsere eigenen Schattenaspekte auf ihn projizieren. Und wir können die Gelegenheit nutzen, uns zu heilen (Stichwort Übertragung / Gegenübertragung). Und b.) Neugier zu folgen, kann riskant sein: Ich wusste innerhalb der ersten 48 Stunden nach Ankunft im Ashram des Gurus, dass etwas ernsthaft mit ihm und seiner Gruppe schräg war. Dennoch blieb ich. Ich war neugierig und wollte das was ich da wahrnahm besser verstehen (ich hatte auch eine nicht unerhebliche Summe Geld bezahlt und wollte mein Geld nicht einfach so verlieren). Ich hatte keine Ahnung, auf welches Risiko ich mich damit einliess.
Weiterlesen

Die Kehrseite der Religionen

Der Ärger begann mit der Gründung der Religionen in Form von systematisch organisierten, politisch instrumentalisierten Institutionen.

Der Ärger begann mit der Gründung der Religionen in Form von systematisch organisierten, politisch instrumentalisierten Institutionen.

Früher hatten wir verschiedene einheimische, schamanische und heidnische Kulturen. Und diese Traditionen hatten ihren Fokus auf Selbstbestimmung, Souveränität, Einklang mit der Natur, Respekt für die Erde und die universelle, gütige Lebenskraft, die größer ist als wir (Gott / Quelle / das Höchstgöttliche). Ganz so, wie Sanatana Dharma es tut (= die ewig währenden Lebensrichtlinien hinduistischen Ursprungs / Yoga).

Im Gegensatz dazu, ermutigen (Mainstream-) Religionen die Menschen nicht, eigenverantwortlich und eigenmächtig zu sein, selbst zu denken und zu fühlen. Religionen neigen dazu, sich auf den Glauben, die Hoffnung und das Warten auf Erlösung oder Rettung zu konzentrieren, und dabei setzen sie Konzepte von Sünde, Schuld und Strafe als Hauptwerkzeuge ein, um die Menschen zu manipulieren. Und sie installieren Angst (vor dem Urteil des „allsehenden, bewertenden Gottvaters“ und vor der „Hölle“), um Gehorsam zu erreichen. Hinzu kommt: Reinkarnation (Karma) wurde von allen monotheistischen Religionen der Welt verweigert. Damit heisst es: Selbstverantwortung des Einzelnen, bye bye.

Auf diese Weise wurden die Menschen von ihrer eigenen Intelligenz, inhärenten Intuition, ihrer reinen Lebenskraft (= Vitalität, Sexualität, Kreativität) und ihren Heilfähigkeiten, ihrer Verbindung zum Kosmos und den Zyklen der Natur abgeschnitten.  Weiterlesen

Kornkreis Mammendorf

Kornkreis Mammendorf photo SEBASTIAN BLUM
Kornkreis Cropcircle mammendorf foto by mwk

Ich war heute im Mammendorfer Kornkreis, einer wunderschönen, symmetrischen Kreiskomposition in einem Getreidefeld kurz vor München, die einen Durchmesser von ca. 180m hat und in der Nacht von Montag auf Sonntag auftauchte. Es war das erste Mal, dass ich das Ergebnis einer genialen (bislang unerklärlichen) Kraft und ihrer exquisiten „Kornähren-Falt- und Layouttechnik“ zu sehen bekam. 

Die mandala-artige Form hat mich sofort an das buddhistische Doppelvajra* erinnert: Weiterlesen