Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Warst Du schonmal in Indien?

Bist Du von der spirituellen Tradition Indiens fasziniert? Ist eine Reise nach Indien Dein heimlicher Traum? Hast Du schon die Welt bereist, aber Indien immer noch nicht besucht? Bist Du bereit, aber Deine beste Freundin nicht?
Die Idee, Zeit in Indien zu verbringen klingt für viele Frauen verlockend, ist aber oft mit einem gewissen Bammel verbunden. Über die Jahre habe ich festgestellt, dass sich viele Interessentinnen einfach nicht in dieses epische Land, das mittlerweile meine Heimat ist, trauen. Aber vielleicht ist ja jetzt der richtige Zeitpunkt! Ich habe mich entschieden, Frauen eine massgeschneiderte Reiseplanung und, wenn gewünscht auch, -Begleitung anzubieten, um die möglichen, einer Reise im Wege stehenden, Hemmschwellen abzubauen. Das Angebot richtet sich vor allem an diejenigen, die Indien zum ersten Mal besuchen möchten – allein reisende Frauen oder auch kleine individuelle Frauengruppen.

Weiterlesen

Was Gärtnern so mit sich bringt

Als Kind habe ich meinen Eltern beim Gärtnern zugeschaut. Wir hatten einen riesigen Garten mit den verschiedensten Blumen, Büschen, Tannen-, Apfel-, Kirsch- und sonstigen Bäumen, Beerensträuchern, Rosenranken, Gemüse- und Kräuterbeet, Gartenlaube und einem grossen Rasen. Aber so wirklich verstanden, was Gärtnern bedeutet, habe ich damals nicht. Erst als ich vor einem Jahr selbst begann, unseren Garten anzulegen, zu pflegen und zu beobachten, wurde mir bewusst, wie aufwendig, freudvoll und erfüllend, es sein kann, in und mit der Natur zu wirken. Und da gibt es mittlerweile so einige Lektionen durch den Umgang mit den Pflanzen, die sich auch auf das Leben generell anwenden lassen. Hier eine Auswahl:

Weiterlesen

Spirituelle Räuber & bedenkliche Gurus

Auf diamantscharfe Klarheit und Unterscheidungsfähigkeit.

Was in einigen bekannten Ashrams und spirituellen Gemeinschaften passiert, ist umwerfend – allerdings nicht im positiven Sinne. Und damit meine ich kein sichtbares Fehlverhalten wie finanzielle Korruption oder Sex-Skandale. Nein, ich möchte darauf hinweisen, dass erheblicher Schaden im unsichtbaren, metaphysischen Bereich von Bewusstsein und Energien stattfinden kann. Ich habe selbst die Komplexität der Täuschungsmaneuver einiger Gurus erfahren, und gesehen wie perfide und abgründig dabei der psychologische und energetische Missbrauch in unseren heiligen Seelenräumen sein kann. Natürlich geschieht sowas nicht nur in Indien. Aber die spirituellen Platzhirsche Indiens, welche Tausende von Anhängern aus aller Welt anziehen, haben offensichtlich besonders einflussreiche Methoden und Netzwerke entwickelt.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich in überraschenden Trainingseinheiten erlebt und verstanden, wie schnell sich gesunde, zurechnungsfähige Menschen verlieren und in einem kultähnlichen Guru-Reich verirren können. Bereits vor 10 Jahren erlebte ich das Fehlverhalten eines Gurus, aber das war ein Sonntagsspaziergang im Vergleich zu dem aktuelleren Fall. 

Das führt mich auch gleich zu zwei der wichtigsten Kernpunkte dieses Artikels: a.) Es ist von größter Wichtigkeit, aufmerksam zu bleiben und die eigene Intuition ernst zu nehmen: Es ist entscheidend, uns selbst und einen Guru sorgfältig zu prüfen, egal ob Yogalehrer oder angeblicher Avatar. Ist der Guru vertrauenswürdig oder labt er sich an unserer Energie, schürt er unsere Abhängigkeit, manipuliert er mit sexuellem Magnetismus oder Angst, und verlangt er Dinge, die wir möglicherweise später bereuen? Auch gilt es, bewusst zu sein, wenn wir unsere eigenen Schattenaspekte auf ihn projizieren. Und wir können die Gelegenheit nutzen, uns zu heilen (Stichwort Übertragung / Gegenübertragung). Und b.) Neugier zu folgen, kann riskant sein: Ich wusste innerhalb der ersten 48 Stunden nach Ankunft im Ashram des Gurus, dass etwas ernsthaft mit ihm und seiner Gruppe schräg war. Dennoch blieb ich. Ich war neugierig und wollte das was ich da wahrnahm besser verstehen (ich hatte auch eine nicht unerhebliche Summe Geld bezahlt und wollte mein Geld nicht einfach so verlieren). Ich hatte keine Ahnung, auf welches Risiko ich mich damit einliess.
Weiterlesen

Die Kehrseite der Religionen

Der Ärger begann mit der Gründung der Religionen in Form von systematisch organisierten, politisch instrumentalisierten Institutionen.

Der Ärger begann mit der Gründung der Religionen in Form von systematisch organisierten, politisch instrumentalisierten Institutionen.

Früher hatten wir verschiedene einheimische, schamanische und heidnische Kulturen. Und diese Traditionen hatten ihren Fokus auf Selbstbestimmung, Souveränität, Einklang mit der Natur, Respekt für die Erde und die universelle, gütige Lebenskraft, die größer ist als wir (Gott / Quelle / das Höchstgöttliche). Ganz so, wie Sanatana Dharma es tut (= die ewig währenden Lebensrichtlinien hinduistischen Ursprungs / Yoga).

Im Gegensatz dazu, ermutigen (Mainstream-) Religionen die Menschen nicht, eigenverantwortlich und eigenmächtig zu sein, selbst zu denken und zu fühlen. Religionen neigen dazu, sich auf den Glauben, die Hoffnung und das Warten auf Erlösung oder Rettung zu konzentrieren, und dabei setzen sie Konzepte von Sünde, Schuld und Strafe als Hauptwerkzeuge ein, um die Menschen zu manipulieren. Und sie installieren Angst (vor dem Urteil des „allsehenden, bewertenden Gottvaters“ und vor der „Hölle“), um Gehorsam zu erreichen. Hinzu kommt: Reinkarnation (Karma) wurde von allen monotheistischen Religionen der Welt verweigert. Damit heisst es: Selbstverantwortung des Einzelnen, bye bye.

Auf diese Weise wurden die Menschen von ihrer eigenen Intelligenz, inhärenten Intuition, ihrer reinen Lebenskraft (= Vitalität, Sexualität, Kreativität) und ihren Heilfähigkeiten, ihrer Verbindung zum Kosmos und den Zyklen der Natur abgeschnitten.  Weiterlesen

Kornkreis Mammendorf

Kornkreis Mammendorf photo SEBASTIAN BLUM
Kornkreis Cropcircle mammendorf foto by mwk

Ich war heute im Mammendorfer Kornkreis, einer wunderschönen, symmetrischen Kreiskomposition in einem Getreidefeld kurz vor München, die einen Durchmesser von ca. 180m hat und in der Nacht von Montag auf Sonntag auftauchte. Es war das erste Mal, dass ich das Ergebnis einer genialen (bislang unerklärlichen) Kraft und ihrer exquisiten „Kornähren-Falt- und Layouttechnik“ zu sehen bekam. 

Die mandala-artige Form hat mich sofort an das buddhistische Doppelvajra* erinnert: Weiterlesen

Deutschland: wach auf!

Als im Ausland lebende und mein Heimatland gerade besuchende Deutsche, wird eins immer deutlicher: Es braucht klare Ansagen. Fokussierung und eine klare Position der politischen Führungsriege in Deutschland. Und ein Aufwachen der Bürger. Eine Freundin fragte mich vor ein paar Wochen „Und Du? Wie nimmst Du es aus Indien heraus wahr?“ Nun, ich kann sagen, dass der Eindruck aus der Ferne, so wie der, den ich mittlerweile vor Ort in Deutschland gewonnen habe, gleich sind. Die Ungereimtheiten im politischen Umgang mit den Migrantenwellen und der deutschen Bevölkerung erscheinen endlos.

Es ist sicher richtig, Menschen in Not zu helfen. Eine unbeschränkte Aufnahme im Alleingang, ohne Gewährleistung von Resourcen, ohne klare Kommunikation und ohne eine holistische Betrachtung der kurz-, mittel- und langfristigen Implikationen (zum Schutz und Wohl der Migranten UND der eigenen Bevölkerung), ist es aber nicht.

Selbst wenn wir annehmen, die Integration der jetzigen Migranten wird „erfolgreich“ sein, wie geht es weiter, was ist mit den anderen, noch verbleibenden 58 Millionen Menschen, die weltweit auf der Flucht sind?

Folgend 12 Denkanstösse. Aber vorab ein paar einleitende Betrachtungen: (dies ist ein längerer Artikel – vielleicht machst Du Dir dazu einen Tee!)

Weiterlesen

Europa / Erde: Stay clear of fear!

golden-light-europe

Eine Art von Umorganisation geht in der Welt vor sich. Leider hab ich den Eindruck, dass vor allem gerade die Menschen in Europa in eine sich beschleunigende Angst-Maschinerie hineingezogen werden. Rassen und Kulturen werden gemischt (Völkerwanderungen nach Europa/Deutschland), Chaos und Gewaltausbrüche wie jetzt in Paris verursachen weitere Provokationen und Unruhe. ABER lassen wir uns von den Dramen nicht aus dem Gleichgewicht bringen!

Der Existenz geht es um Bewusstwerdung und Bewusstsein, dem Wahrnehmen und Begreifen höherer Intelligenz und Informationen, dem Wissen um die materiellen UND geistigen Ebenen durch unsere Körper. Das ist das, was weltweit in uns Menschen gepusht wird. Aber ganz offensichtlich sind einige Menschen nicht an einem Bewusstseinswandel interessiert, versuchen sogar, ihn zu verhindern. Dennoch, das, was wir als Einzelne konkret tun können, ist das Niveau positiver Schwingungen zu halten UND zu heben. Weiterlesen