Archiv der Kategorie: Orientierung

Therapeutische Impulse während Deines Yoga TTC

body mind spirit.pngDie Yogapraxis kann eine intensive emotionale Reise sein – und das trifft viele Praktizierende oft ganz unvorbereitet.

Zelluläre und unterbewusste Prägungen können auftauchen und allerhand Emotionen und schmerzhafte Erinnerungen auslösen, die mit vergangenen Erfahrungen (z.B. in der Kindheit) und Traumata (in diesem oder früheren Leben oder aufgrund der Ahnenreihe) verknüpft sind.

In einem Interview mit Yoga Journal sagte Joan Shivarpita Harrigan (Psychologin, Yoga-Tutorin, Autorin): „Immer wenn du mit dem Körper arbeitest, arbeitest Du auch mit dem Geist und dem Energiesystem, das die Brücke zwischen Körper und Geist ist.“

Wenn Du Dir Unterstützung bei der Klärung Deines subtilen Systems und dem Entlassen der Ursachen ungelöster Konflikte oder sabotierender Denk- und Verhaltensweisen wünschst, bin ich gern für Dich da.

Ich biete 1:1-Sitzungen und -Programme über Zoom/Skype, situationsbezogen oder als längerfristige Begleitung.

Entsprechend Deiner Umstände, wähle und synchronisiere ich die Modalitäten für Dich: fortgeschrittene Methoden Klinischer Hypnose (z.B. Rückführung, Dialog mit dem Unterbewussten), Familienkonstellation, Energiearbeit, Lichttransmissionen, Akasha Readings und die schamanische Heilpraxis der Seelenrückholung (Soul Retrieval).

Blätter einfach mal durch diese Webseite und schick mir eine email für weitere Informationen

Energiesparen & Komplettieren

light dot chaos

Energetisch wirbelt es zur Zeit heftig auf unserem Planeten. Licht und Dunkel scheinen arg miteinander zu kämpfen. An unseren Lichtkörpern wird gezerrt und gerüttelt. Gute Intentionen sowie Aktivitäten, die an Licht und Wahrheit ausgerichtet sind, werden auf verschiedene Weise herausgefordert, abgelenkt oder geprüft. Energetische Versuchungen, Attacken und Manipulationen abzuwehren, erfordert 100%ige Wachheit, Selbstwahrnehmung und, wenn notwendig, auch ein aktives Einlenken. Dies kann schlauchen und den physischen Körper fordern. 

Einige der aktuellen äusseren Symptome dabei:
Unerklärliche Gliederschmerzen
Negative Gedanken-Loops
Intensive Träume
Morgendliche Erschöpfung
Äussere oder mentale Ablenkungen von Tagesplänen und Vorsätzen
Emotionale Irritationen oder Achterbahnfahrten
Sonderbare, irreführende Bemerkungen / Handlungen von Mitmenschen
Gutgemeinte Erklärungen machen einen aufgebrachten Gegenüber aggressiver statt ruhiger

Plötzliche unsinnige Veränderungen im Beruf
Handwerker, Gärtner, Klempner, Personal usw. sagen ab, verschieben, verschwinden oder schaffen Probleme, die Du vorher nicht hattest Weiterlesen

Bedenkliche Gurus

Was in einigen bekannten Ashrams und spirituellen Gemeinschaften passiert, ist umwerfend – allerdings nicht im positiven Sinne. Und damit meine ich kein konkret sichtbares Fehlverhalten wie finanzielle Korruption oder Sex-Skandale. Nein, ich möchte darauf hinweisen, dass ganz erheblicher Schaden im unsichtbaren, metaphysischen Bereich von Bewusstsein und Energien stattfinden kann. Ich habe selbst die Komplexität der Täuschungsmaneuver einiger Gurus erfahren, und gesehen wie perfide und abgründig dabei der psychologische und energetische Missbrauch in unseren heiligen Seelenräumen sein kann. (Natürlich geschieht sowas nicht nur in Indien.)

Ich habe im vergangenen Jahr in „überraschenden Trainingseinheiten“ erlebt und beobachtet, wie schnell es gehen kann, sich in einem kultähnlichen Guru-Reich zu verirren. Das führt mich auch gleich zu einem der wichtigsten Kernpunkte dieses Artikels: Es ist entscheidend, uns selbst und einen Guru sorgfältig zu prüfen – egal ob Yogalehrer oder angeblicher Avatar. Uns bewusst zu sein, wenn wir unsere eigenen Schattenaspekte auf ihn projizieren (und dann die Gelegenheit nutzen, zu heilen; Stichwort Übertragung / Gegenübertragung) und zu prüfen, ob der Guru vertrauenswürdig ist oder sich an unserer Energie labt, unsere Abhängigkeit schürt, mit sexuellem Magnetismus oder Angst manipuliert und Dinge verlangt, die wir möglicherweise später bereuen. Gleichermassen ist von größter Wichtigkeit, aufmerksam zu bleiben und die eigene Intuition ernst zu nehmen. 
Weiterlesen

Dein innerer Richtwert

Starry_Night_Over_the_RhoneEin Maler malt solange bis das innere Bild, das er in sich trägt, der äusseren Abbildung entspricht. Solange die äussere Projektion nicht das ist, was er im Inneren hat, wird er das Gemälde verwerfen und es immer wieder neu malen. Der Maler hat ein „inneres Kriterium“. Und so hat auch jeder von uns innere Maßstäbe. 

Richtwerte für das Leben. Für private und geschäftliche Beziehungen, für die eigene Gesundheit, für äussere Umstände wie Lebensstandard, Wohnort, Kleidung, Aussehen, Ernährung, Kultur, Umgang und Umgebungen. Dabei sind dann vielleicht einige Menschen mal bereit, ihre Maßstäbe auf Reisen zu lockern, einige Menschen aber auch nicht. Weiterlesen

Wo bitteschön ist das Göttliche?

grass_moisture_dew_drops_morning_17514_2560x1600

Wo ist Gott? Wie kann ich mich mit dem Göttlichen verbinden?
Und wozu dient mir die Verbindung? 

Die Frage nach Gott meint hier nicht eine weissbärtige Vaterfigur, die hochoben über den Wolken thront, sondern das Gewahrsein über jene subtilen Kräfte, die grösser sind als alles. Jene wohlwollenden Mächte, von denen viele Menschen vielleicht ahnen, dass es sie gibt, und von denen einige Menschen wissen und ihr Leben leiten lassen. Es geht um das Rätsel, wie das Göttliche zu begreifen und erreichen ist. Weiterlesen

Entmystifizierungen

liberation
Es gibt eine Menge Informationen da draussen und viele Leute kopieren einfach das, was jemand anderes oder angebliche Autoritäten gesagt haben. Wahrheiten und Unwahrheiten werden in einem riesigen grauen Bereich vermischt. Darüber hinaus scheint es keiner ganz genau zu wissen. Das ist aber auch nicht überraschend, denn jeder Wahrheitsfinder hat seinen eigenen einzigartigen Bezugsrahmen (verknüpft mit seiner Seelenreise) und interpretiert die Dinge entsprechend. Ich bin überzeugt, dass es auf alle Fälle besser ist, mit uns selbst und anhand unserer eigenen Erfahrungen zu überprüfen, was die Wahrheit ist. 

In diesem Beitrag möchte ich dazu ein paar Beispiele auflisten. Vielleicht gehst Du sofort in Resonanz, vielleicht prüfst Du sie für Dich oder verwirfst sie umgehend. Weiterlesen

Kurzgeschichte: Die Kobra

nag-devata

Eine Parabel aus den Puranas *

Es war einmal eine giftige Kobraschlange, die mit ihrer Familie in einem entlegenen Tempel, nicht weit von einem Dorf, lebte. Die Dorfbewohner hatten alle Angst vor ihr und niemand wagte es, sich in der Nähe des Tempels nachlässig zu verhalten.

Eines Tages kam ein Weiser vorbei, und die Kobra spuckte Gift auf ihn. Der Weise blieb unbeeindruckt und dies verblüffte die Schlange. Sie erkannte die Größe des Mannes und bat ihn, sie als seine Schülerin zu akzeptieren. Der Weise gab ihr ein paar Ratschläge und sagte auch, dass es falsch sei, Menschen zu beißen und zu töten. Weiterlesen