Herz ja, aber mit Unterscheidungsvermögen!

Mag es für viele Menschen darum gehen, sich endlich mit ihrem HERZ zu verbinden und Gefühle zuzulassen, so geht es bei einigen anderen ganz und gar nicht darum, denn sie sind bereits “im Herzen”. Für jene gilt es tendenziell, endlich zu lernen, sich auf ihr inneres Wissen, wahres Sehen und ihre Intuition zu verlassen. Kurz gesagt: UNTERSCHEIDUNGSVERMÖGEN zu praktizieren.

Denn das Herz alleine reicht nicht, um diese Realität zu navigieren. Dafür gibt es in diesem Zeitalter zu viele Kindheitstraumata, Kummer-Programmierungen und Irreführungen…

Sich öffnen, empathisch sein, fühlen, lieben, … wundervoll. Aber nicht mit Helfersyndrom, Retteridentifikation und Mangel an gesunden Grenzen! 

Bei allem und mit jedem offenherzig und auskunftsfreudig zu sein oder jemandem blindlings sein eigenes Leben in die Hand zu geben, ist unangemessen. Und ständig ungebeten zu helfen ist übergriffig. Diese Verhaltensmuster sind meist Kompensation und Ablenkung von eigenen Problemen (bspw. Trauma-Prägungen der Kindheit), wenn auch mit frommer Gesinnung. 

Der herzzentrierte Helfer oder spirituelle Sucher oder auch gutmütige Bürger ist arglos bis kindlich-naiv, und leicht manipulierbar. Er kann weder die gegebenen Umstände, noch die Konsequenzen seiner Handlungen angemessen bewerten.

Alte Prägungen lassen ihn leicht verführbar sein, und so bügelt er über sämtliche Hürden und innere Warnsignale hinweg. Seine Fehleinschätzungen von anderen Personen sind insbesondere dann verheerend, wenn sie zu positiv sind. Wenn der Egoismus anderer Menschen unterschätzt wird. 

Der natürliche Wunsch, Gutes zu tun, ist mit dem Wunsch nach Zustimmung, Zuneigung, Anerkennung und dem Gefühl von Erfülltsein verstrickt. Typisch bei Erwachsenen, die als parentifizierte Kinder aufwuchsen.

Mittelfristig wirft diese Dynamik ihr Leben aus der Bahn. Langfristig verlieren sie Lebensenergie, sich selbst und den Sinn ihrer Inkarnation und Mission.

Und Achtung, auch Narzissten können ein “grosses Herz” haben, was jedoch oft überlagert ist und berechnend eingesetzt wird. Und dass der Teufel das süsseste Lächeln zeigen kann und es vermag, unser Herz zu rühren, wissen leider nur wenige.

Also Herz ja, aber mit Unterscheidungsvermögen.


Atelier Ananda ist auch auf telegram.
Alltägliches und nicht so Alltägliches aus Indien & Impulse für ganzheitliches Wohlbefinden:
https://t.me/atelierananda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s