Archiv der Kategorie: Atelier Ananda (alle Artikel)

Yoga Tradition in Rishikesh

Was ist das Besondere an Rishikesh und warum strömen die Leute hierher, um an Yogakursen und Yogalehrer-Ausbildungen teilzunehmen?

Rishikesh oder Hṛṣīkeśa (Sanskrit für Gott / Eroberer der Sinne; mit hṛṣīka: Sinne oder Gefühl, und īśa: Gott) ist eine der ältesten, heiligsten, bedeutendsten und ikonischsten Städte Indiens. Seit jeher praktizieren hier Yogis und Rishis ihre Tapasya (asketische Praxis zur Reinigung und spirituellen Erhöhung). Die Überlieferung besagt, dass Yoga-Praxis sowie ein Bad im heiligen Ganges hier den Menschen seiner Erlösung (Moksha) näher kommen lässt. Rishikesh zieht jedes Jahr viele Pilger und Besucher aus Indien und der ganzen Welt an. Ich lebe hier die meiste Zeit des Jahres, und habe sogar in Rishikesh geheiratet.

Weiterlesen

Klärungen, Komplettierungen & Kreationen

Viele von Euch haben vielleicht von Energieheilung und Akasha Readings gehört, und von jemandem etwas über Meditation gelernt. Einige von Euch meditieren vielleicht bereits alleine und haben ganzheitliche Therapien ausprobiert oder nehmen vereinzelt an ’spirituellen‘ Workshops teil, während andere vielleicht überhaupt nichts über diese Dinge wissen.

Egal ob Künstler, Banker, Arzt, Anwalt, Lehrer, Gesundheitspraktiker oder Yogalehrer, Singles oder Paare, Frauen oder Männer, immer mehr Menschen sind auf der Suche nach der Verbindung mit ihrem wahren Selbst und erkennen, dass zusätzlich zu ihrem weltlichen Haushalt auch ihre mentalen, emotionalen und energetischen Realitäten zu reinigen aber auch zu pflegen und instand zu halten sind.

Dieser Artikel soll Dir einen kurzen Überblick über die, meiner Erfahrung nach, effektivsten Methoden yogischer Bewusstseinspraxis und ganzheitlicher Selbstheilung geben. Die 3 effektivsten Wege zu innerem Wissen, Vitalität und Zufriedenheit:

Weiterlesen

Konsequenzen für Copycats

Die Hemmschwelle etwas zu kopieren und als eigene Leistung auszugeben, scheint enorm gesunken. Mehr denn je werden Ideen, Informationen und Initiativen unverhohlen kopiert, vermischt und wieder herausgegeben. Dies ist sicher der schnellen Verfügbarkeit und instanten Verbreitung durch digitale Medien geschuldet. Aber mangelnde Eigenaktivität und fehlende Anerkennung der Person, die den verwendeten Inhalt erstellt hat, reflektieren auch Mangel an Dankbarkeit, Respekt und Fairness. Der Weg der guten Absichten ist oft mit Missverständnissen gepflastert. Und es ist möglich, dass mangelndes Gewahrsein über die Konsequenzen für einen Nachahmer so weit verbreitet ist. Während in akademischen Kreisen literarische Nachahmung und Diebstahl geistigen Eigentums illegal sind, birgt das Klonen im Bereich Spiritualität sogar Gefahren für die persönliche Entwicklung.

Weiterlesen

Inspirierter Flow & Innere Freiheit

bb888d_c578d10046e64a909fb89f253283da28mv2_d_1732_1386_s_2.jpg

Es gibt eine Intelligenz im Universum, die nicht in die Parameter menschlicher Logik und physikalischer Mechanik passt. Wir können es reines Bewusstsein nennen. Und wir haben zwei Möglichkeiten, damit umzugehen: wir können Bewusstsein ENTWEDER wählen und nutzen ODER ignorieren und so tun, als würde es nicht existieren.

Übersetzt in den Alltag heisst das: Du hast die Wahl, aus unterbewussten Prägungen und alten Programmen heraus, impulsiv und automatisiert zu reagieren ODER mit Gewahrsein, geistesgegenwärtig und bewusst zu handeln.

Jede Deiner Handlungen ist ein Zeichen des Bewusstseins, das Du in dem Moment verkörperst. Und dabei ist die emotionale Natur, die Du mit Deinen Lebenserfahrungen gesammelt hast die Hauptquelle Deiner Reaktionsmuster. Kannst Du bedächtig und gelassen reagieren oder reagierst Du gereizt? Entflammte Reaktivität hat ja typischerweise eine unnötige Schärfe in Wortwahl und / oder Handlung, die wir später meist, wenn sich unser Geist beruhigt hat, bereuen. Emotionale Ladungen (ob Trauer, Depression, Eifersucht, Ärger oder Wut) sind also genau der Klebstoff, der uns im Teufelskreis von suboptimalen Verhaltensweisen, Gewohnheiten, Lebensentscheidungen und sich wiederholenden Beziehungskonflikten halten. Weiterlesen

Heilsame Heiligtümer: Hinsetzen, und Boom! 

Nachdem ich in den vergangenen Monaten diverse Frauen auf ihrer Pilgerschaft in Indien begleitet habe und die erste Saison meines Reiseprogramms nun beendet ist, lässt sich eines abermals bestätigen: spirituelle Kraftorte wirken. Sie wirken therapeutisch, beschleunigend und auf jeden genau so wie er es braucht. Ob Guru-Ashram, Götter-Tempel, Himalaya-Gebirge oder Ganga, sie alle ermöglichen Transformation, und zwar auf unterschiedlichste, für jeden Besucher einzigartige Weise. Mit konkreten, natürlich auftauchenden Heil- und Erkenntnisprozessen, persönlicher und existenzieller Art. Ich schreibe dies auch mit Blick auf mein eigenes Erleben.

Die Gnade erfüllt, aber sie kann nur da eintreten, wo es eine Leere gibt, durch die sie empfangen werden kann, und sie ist es auch, die diese Leere schafft.– Simone Weil Weiterlesen

Seelennahrung aus dem Götterfeld

Das wirklich Grossartige an den vielen indischen Göttern und Göttinnen ist ja, dass sie die verschiedenen kosmischen Einflüsse, Heilkünste und Schöpferkräfte präsentieren. Sie sind also im Grunde ganz und gar nicht Repräsentaten einer bestimmten Religion, sondern vielmehr bedeutungsvolle Figuren mit inspirierenden Geschichten, die uns daran erinnern, dass wir selbst göttliche Eigenschaften verkörpern können, selbst Wesen göttlichen Ursprungs sind. Und sie unterstützen uns somit, uns selbst zu realisieren und ins Yoga, unserem Einssein mit dem Höchstgöttlichen, zurückzukehren.

Bist Du bereits in Verbindung mit Deinem Körperbewusstsein, Seelenherz und Spirit? Dann lies weiter! Denn Du hast jetzt die Gelegenheit, beispielsweise die Göttin Saraswati, eine der prominentesten Göttinnen im indischen Pantheon, als Deine heilige Komplizin und Unterstützerin für Deine weltlichen Angelegenheiten, einzubeziehen.

Bist Du inmitten eines konkreten Lebenswandels oder im Transformationsprozess bestimmter Themenperlen? Möchtest Du Deine Empfangsbereitschaft für positive Synchronizitäten und optimalen Lebensfluss erhöhen? Fühlst Du Dich wie ein Intergalactic oder Starseed und fragst Dich, was Du hier auf der Erde zu tun hast? Möchtest Du eine inspirierende Partnerschaft leben und den positiven Einfluss auf Deine Umwelt verstärken? Möchtest Du Dein Unterscheidungsvermögen und Deine Wahrnehmungfähigkeit von Energien und subtilen Dynamiken schulen und somit auch Dich selbst besser verstehen?
Dann ist das Divine Being Programm womöglich genau das Richtige für Dich! 

Das Programm ist massgeschneidert auf Deine aktuellen Bedürfnisse und ermöglicht Dir in einen hochfrequenten Heilraum, den ich mit Dir über 10 Tage halte, einzutauchen, um für Dich tiefe Transformation und Entfaltung zu katalysieren. Sowohl in den für Dich individualisierten Sitzungen, als auch den Zwischenzeiten, wirst Du selbst wichtige Zusammenhänge und die nächsten Schritte für optimalen Fortschritt erkennen können. Ich leite Dich an, Deinem inneren Wisssen und der Perspektive Deines höheren Selbst zu vertrauen. Unterstützt und geschützt durch bewusstes Andocken an das grosse Göttinnenfeld. Unsere Sitzungen finden online statt, oder in Person.

Nähr Deine Seele und geh in Einklang mit dem Sanften und Starken des Femininen.


10 Tage Divine Being Programm 

Für meditationserfahrene, spürbewusste Frauen und Männer, und diejenigen, die bereits mit mir gearbeitet haben. Wir fokussieren uns auf Deine aktuelle Lebenssituation und Deinen Herzenswunsch. Wo hakt es? Welchen Aspekt in Deinem Leben möchtest Du optimieren? Wir schauen uns den grösseren Zusammenhang an, gehen zur Hauptursache einer Herausforderung und richten Dich neu aus.

  • 5 personalisierte Sitzungen via Zoom (5 x 75 Min. innerhalb von 10 Tagen)
  • Individueller Integrationsplan
  • email Unterstützung (bis zu 1 Woche nach unserem Abschlusstermin)

HONORAR: € 540,- 
TERMINE: nach Zahlungseingang und Anfrage über das Kontaktformular 

Es kann um diese Bereiche Deines Lebens gehen:
Kreativität & Selbstausdruck
Liebesbeziehung & Partnerschaft
Weibliche Zyklen & Fruchtbarkeit
Körperliche Gesundheit

Harmonisierung männlicher & weiblicher Prinzipien
Familie, Freundschaft & Netzwerk
Möglichkeiten & Handlungsspielräume
Geldfluss & Finanzen
Mentale Klarheit & Entscheidungskraft (bspw. an Lebenskreuzungen)
Geistiges Erwachen, Spirit & Seele
Selbstvertrauen, Angstmuster & Depression
Kindheitsprägungen & Emotionale Wunden

Ort: Unsere 1:1 Treffen finden online über Zoom statt. 

Stornierung: Einmal gebucht und bezahlt, ist diese Arbeit unaufschiebbar, nicht erstattbar und auch nicht übertragbar auf andere Personen oder gegen andere Serviceleistungen. Termine können nicht über den definierten Zeitrahmen (10 Tage) hinaus gehen / verschoben werden.

IMG_0901

Jetzt buchen: 10 Tage Divine Being Programm 

5 Online Sitzungen zu je 75 Min. innerhalb von 10 Tagen, Termine nach persönlicher Absprache (bitte über das Kontaktformular)

€540.00

Mythologischer Hintergrund: Saraswati ist nicht nur ein bedeutsamer Fluss im Himalaya, der in den Alaknanda, einem Quellfluss von Ganga Ma, einströmt, sondern sie ist auch die Göttin Sarasvatī, die Fließende, welche für Reinheit (was auch die charakteristische weisse Farbe ihrer Kleidung ausdrückt), Weisheit und Gelehrsamkeit steht, sowie für die Künste, Dichtung und Literatur, Tanz und Musik. In der Devi Mahatmyam, eine der wichtigsten antiken Schriften (auch Durga Saptashati genannt und Teil des Markandeya Purana Textes), repräsentiert sie als achtarmige Maha Sarasvati (große Sarasvati) zusammen mit Maha Kali und Maha Lakshmi den Ursprung aller göttlichen Wirkungen: die Einheit der kosmischen Kräfte von Erschaffung, Erhaltung und Zerstörung / Transformation. In der Ikonographie wird Sarasvati inmitten eines Sees gezeigt, dem Urwasser, das unter anderem als Symbol für den Beginn der Schöpfung gedeutet wird. Sie weist sich damit ebenso wie ihr Gatte Brahma als Schöpferin des Universums aus. Ihr Begleit- und Reittier (Vahana) ist ein Schwan (Hamsa), der für Reinheit und Unterscheidungsfähigkeit steht, wobei es in südindischen Darstellungen auch ein Pfau sein kann. Sie sitzt meist auf einem Lotos, dem Zeichen für Schönheit und Weisheit.


Einbeziehung des Deutschen Herzens

Leben wir, aber leben wir eben doch noch als Lastträger des Nationalsozialismus? Ist unser Tun und Sein trotz all der langjährigen inneren Heilarbeit vielleicht doch nicht ausreichend, um ein Gegengewicht schaffen und unseren Familienstammbaum lebendig halten zu können? Sind wir, die jetzt 35-, 40- und 50-jährigen immer noch Teil des Genozids, selbst wenn wir leben, weil die vergangenen Geschehnisse so tiefgreifend waren und schicksalshafte Generationsbrüche bzw. generationsübergreifende Belastungen und Blockaden bewirkt haben?

Während mich heute morgen plötzlich und überraschend eine starke Depressionswelle überrollte, bei der mir klar war, es hat nichts mit meinen persönlichen Lebensumständen zu tun, flatterte parallel eine email in mein Postfach, mit einem Artikel von Hergen Junge, der den Titel How did Germans feel right after World War II? trug. Die Mail war von einer guten Bekannten, die mir nach langer Zeit ausgerechnet heute schrieb, und beinhaltete wichtige Informationen, die ich in Bezug auf die schwere Wolke, die mich umwaberte, einordnen konnte: das historische deutsche Kriegstrauma, welches leider in vielen Deutschen weiterlebt, weil es immer noch nicht grundlegend geheilt ist. Weiterlesen

Yoga Praxis

Yoga bedeutet kosmisches Einssein und die Yoga-Praxis hat die Klärung und Ausrichtung eines Menschen zu seiner reinen, starken, bewussten und reifen Form zum Ziel. Bewusst-Sein ohne konditionierte Wahrnehmung. Kurz gesagt, Yoga ist Selbst-Realisierung.

Ich hoffe, dass Dich mein Yoga Diagramm inspiriert:
„Die 8 Glieder des Yoga nach Patanjali“

yogadiagram_mwk

KLICK für vergrösserte Ansicht

„Wie der Mensch, der dringend einen Weg sucht, um aus einem brennenden Haus zu entkommen, muß der Aspirant das glühende Verlangen verspüren, sich aus dem Feuer von Samsara zu befreien. Nur dann kann er in tiefe Meditation und Samadhi eintreten.”
– Swami Sivananda Saraswati 

IV-6: निर्माणचित्तान्यस्मितामात्रात्
Tatra dhyāna jam anāśayam
Nur das Bewusstsein, welches in der Meditation (Dhyana) entsteht, ist frei von unbewussten Prägungen (Samskaras).
IV-15: वस्तुसाम्ये चित्तभेदात्तयोर्विभक्तः पन्थाः

Vastu-sâmye chitta-bhedât tayor vibhaktah panthâh
Das gleiche Objekt kann von zwei Menschen unterschiedlich wahrgenommen werden, abhängig von ihrem Bewußtseinszustand.
IV-31: तदा सर्वावरणमलापेतस्य ज्ञानस्यानन्त्यात् ज्ञेयमल्पम्

Tadâ sarvâvarana-malâpetasya jnânasyâ-nantyâj jneyam alpam
Mit den Ende aller Verschleierungen und Unreinheiten erlangt der Yogi unendliche Erkenntnis und alles bisher – als normaler Mensch – erkannte wird als winzig und unbedeutend erkannt.

– Yoga Sutras von Patanjali, Auszüge aus Kapitel 4: Kaivalya-Pāda

„Bei der Yoga Praxis geht es nicht um die Fähigkeit, Deinen Körper zu einer Bretzel zu biegen.“
– unbekannt

Fundraising: Dorfschulprojekt am Fusse des Himalaya

Wo wir leben (auf dem Land im Himalaya-Vorgebirge) befindet sich eine Grundschule, die eine wichtige Einrichtung für die ärmeren Bauernfamilien ist. Obwohl sie vom Staat betrieben wird, hat die Schule nicht einmal eine angemessene Grundausstattung: genug Lehrer, Möbel und Toiletten. So haben mein Mann und ich beschlossen, zu helfen. Und dies ist ein Aufruf, mit dem wir Dich um Unterstützung bitten möchten. Wir sammeln Spenden für sofortige Verbesserungen und für die Renovierung dieser Dorfschule: Toiletten und Waschraum, dringende Bauarbeiten an Dach und Wänden, Möbel usw. Privatinitiative ist absolut willkommen, und wir werden angesichts des Engagements und Einfallsreichtums der derzeitigen Lehrer viel erreichen können.

Weiterlesen

Selbst-Realisierung

Menschen, die daran interessiert sind, ihr volles Potenzial zu entfalten, möchten ihre „Mission“ in der Regel eher früher als später verstehen. Die eigene Seele zu erkennen oder sich selbst zu realisieren, ist jedoch keine intellektuelle Übung oder strategische Aufgabe. Auch gibt es keine Erleuchtungspillen oder- Workshops. Fakt ist, wir können uns der Spiritualität nicht so nähern, wie weltlichen Angelegenheiten. Seele und Spirit gehören zu den Ebenen energetischen Gewahrseins, höherer Bewusstheit und inneren Wissens, nicht zu den Ebenen des Kalkulierens, Denkens und Analysierens. Es geht weniger um das „Einwerfen“ von etwas, das uns fehlt, als um das Loslassen von all dem, was wir nicht sind.

Damit ein Mensch seine Seelensignatur verkörpern kann, muss erstmal sein „physisches Gefäß“ bereit sein. Der physische Körper muss gereinigt und sein Nervensystem gestärkt werden, um die höheren Frequenzen der spirituellen Entfaltung halten zu können. Gleichermassen benötigen kosmische Energien, die zur Verfügung stehen und auf uns einströmen, eine stabile, sichere Leitung. Ganz generell ist also eine physische, biochemische und energetische Grundlage erforderlich. Weiterlesen

Energiearbeit: Fragen & Antworten

Folgend eine Sammlung von Fragen und Antworten in Bezug auf meine Arbeit. Dieser Artikel fasst den Austausch mit einigen meiner Klienten zusammen und liefert hoffentlich hilfreiche Informationen für Therapeuten und jene, die sich mit Bewusstseins-Prozessen beschäftigen.

Weiterlesen

Powerhouse India feiert den Sieg des Lichts über das Dunkle

Navratri-2014

Bedeutungsvolle Feiertage in Indien: bei NAVRATRI geht es um 9 Aspekte der grossen Göttin Ma Durga. Beim anschliessenden DUSSEHRA wird der Sieg des Lichts über die Dunkelheit zelebriert.

Das Fest Dussehra (auch Vijayadashami genannt) ist der Höhepunkt und Folgetag des alljährlichen, neuntägigen Navratri-Festivals, das in ganz Indien Tradition hat. Bei Navratri geht es um die grosse Göttin mit ihren neun Facetten und Qualitäten als 

Weiterlesen

Über 5 Sinne hinaus: Non-Duales Bewusstsein

Es gibt einen Bewusstseinszustand, der über alle Konzepte, Geschichten, Geschmacksrichtungen und Untertöne hinausgeht. Eine nicht duale, nichtpolare Position – einen reinen Zustand des Seins. Vor kurzem erinnerte ich mich an vier besondere Erfahrungen, bei denen meine Sinneswahrnehmung in eine Art Nullpunktfeld trat. Inmitten von „weltlichen Marktplätzen“ trat ich in Trance und war dabei hellwach und klar.

Diese Episoden bestätigten – zusammen mit dem, was ich im Laufe der Jahre erlebte – dass das „Universum“ (oder Bewusstsein) keinen Standpunkt hat, keine Bewertungen, keine Vorlieben. Meinungen, Überzeugungen, Bevorzugungen und Abneigungen sind wirklich nur Eigenschaften des menschlichen Lebens auf diesem Planeten. Menschen bewerten und beurteilen, aber die Existenz an sich hat nichts dergleichen! Weiterlesen

Kornkreis Mammendorf

Kornkreis Mammendorf photo SEBASTIAN BLUM
Kornkreis Cropcircle mammendorf foto by mwk

Ich war heute im Mammendorfer Kornkreis, einer wunderschönen, symmetrischen Kreiskomposition in einem Getreidefeld kurz vor München, die einen Durchmesser von ca. 180m hat und in der Nacht von Montag auf Sonntag auftauchte. Es war das erste Mal, dass ich das Ergebnis einer genialen (bislang unerklärlichen) Kraft und ihrer exquisiten „Kornähren-Falt- und Layouttechnik“ zu sehen bekam. 

Die mandala-artige Form hat mich sofort an das buddhistische Doppelvajra* erinnert: Weiterlesen

Dein innerer Richtwert

Starry_Night_Over_the_RhoneEin Maler malt solange bis das innere Bild, das er in sich trägt, der äusseren Abbildung entspricht. Solange die äussere Projektion nicht das ist, was er im Inneren hat, wird er das Gemälde verwerfen und es immer wieder neu malen. Der Maler hat ein „inneres Kriterium“. Und so hat auch jeder von uns innere Maßstäbe. 

Richtwerte für das Leben. Für private und geschäftliche Beziehungen, für die eigene Gesundheit, für äussere Umstände wie Lebensstandard, Wohnort, Kleidung, Aussehen, Ernährung, Kultur, Umgang und Umgebungen. Dabei sind dann vielleicht einige Menschen mal bereit, ihre Maßstäbe auf Reisen zu lockern, einige Menschen aber auch nicht. Weiterlesen

Weihnachten – ursprüngliche Bedeutung

winter solstice

Heute (22. Dezember 2015) haben wir die Winter-Sonnenwende (auf der Nordhalbkugel der Erde). Von nun an werden die Tage wieder länger. Was mehr und mehr Menschen würdigen ist, dass es sich hier um den ursprünglichen Grund für Festlichkeiten im Dezember handelt. Ja, Weihnachten ist die Zeit, in der wir die Geburt von Jesus oder den Aufstieg des Christus-Bewusstseins feiern, aber dahinter steckt mehr.

Während Christen quasi Eigentum am Wintersonnenwende-Fest beanspruchen, ist es sicher angemessen zu erkennen, dass diese Zeit des Jahres schon immer spirituell geprägt war, der christlichen Ära Tausende von Jahren vorausgehend. In verschiedenen Kulturen auf dem ganzen Planeten gibt es vielerlei Traditionen und Zeremonien, die mit der Wende der Sonne, der Rückkehr zum Leben und „Auferstehung aus dem Tod des Winters“ verbunden sind. Weiterlesen