Aktivier Dein spirituelles Rüstzeug





Wir befinden uns inmitten eines spirituellen Krieges, der als physischer Konflikt getarnt ist. Und ich denke, es kann nicht oft genug betont werden, dass alles, was in der sichtbaren, physischen Welt geschieht, direkt mit der unsichtbaren, spirituellen Welt verbunden ist. Unsere größten Probleme sind spirituell verwurzelt…

Die Bibel beschreibt es sehr gut: „Denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Wesen von Fleisch und Blut, sondern gegen die Mächte und Gewalten der Finsternis, die über die Erde herrschen, gegen das Heer der Geister in der unsichtbaren Welt, die hinter allem Bösen stehen.“ – Epheser 6:12, Neue Genfer Übersetzung

Und solange wir nicht unsere inhärenten göttlichen Waffen einsetzen, sind wir schlecht ausgerüstet und unmächtig.

Wir müssen in unserer göttlichen Essenz verankert sein. Wir gewinnen nur, wenn wir in unserer Verbindung zur höchstgöttlichen Quelle stehen. Und wenn wir unsere Gedanken, Worte und Handlungen auf Wahrheit, Gerechtigkeit, Frieden, Glauben und Befreiung ausrichten.

Unsere spirituelle Rüstung besteht aus dem Tragen des Gürtels der WAHRHEIT (Willenskraft), des Helms der ERLÖSUNG (Schutz Ihres Geistes vor Zweifeln und Versuchungen) und des Brustpanzers der GERECHTIGKEIT (um Dein Herz, Deine Gefühle und Deinen Selbstwert zu schützen). Halte das Schwert des GEISTES (Unterscheidung und Vergebung) und den Schild des GLAUBENS (Schutz vor glühenden Pfeilen, Beleidigungen und Rückschlägen) und laufe in Stiefeln, die Dich ERDEN (um Frieden zu verbreiten und für andere eine inspirierende Spur zu hinterlassen)! Und füge dem Gebete und Invokationen hinzu, welche auf die göttliche Ordnung ausgerichtet sind.

„Deshalb greift zu allen Waffen, die Gott für euch bereithält! Wenn dann der Tag kommt, an dem die Mächte des Bösen angreifen, seid ihr gerüstet und könnt euch ihnen entgegenstellen. Ihr werdet erfolgreich kämpfen und am Ende als Sieger dastehen.“ – Epheser 6:13, Neue Genfer Übersetzung

Dies ist auch der Kontext, in dem die Waffen hinduistischer Götter und Göttinnen gesehen werden können. Hochsymbolisch! Alte indische Texte beschreiben vilefätig und detailliert die verschiedenen Arten von Schlachten und Pflichten. Zum Beispiel die Wichtigkeit von Schutz vor internen Tumulten, sowie vor externen Anstürmen gegen die Freiheit des Menschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s